Räucherkohle

Wie räuchere ich richtig mit der Räucherkohle?

Räucherrituale sind keine schnelle Angelegenheit, sondern erfordern etwas Zeit und Ruhe!
Für die Räucherung von Harzen und Mischungen benötigt man ein feuerfestes Gefäß, das man etwa 2/3 mit feinen Sand befüllt. Des Weiteren Kohle - am einfachsten funktionieren spezielle Selbstzünderkohle Tabletten- und natürlich ein Räucherwerk mit den gewünschten Eigenschaften.
Die Kohle wird entzündet und in das Räuchergefäß gelegt. Ab jetzt bitte sorgfältig mit der Kohle hantieren und sie nicht unbeaufsichtigt lassen. Es kann schon etwas dauern, bis die Kohle zu glühen beginnt, dabei ist es wichtig, dass auch ausreichend Luft an die Kohle kommt. Wenn die Kohle grau wird und durchgeglüht ist, ist der richtige Zeitpunkt gekommen um die Räucherstoffe auf die Kohle zu geben.

 
  • Harze und Räuchermischungen werden auf Holzkohle verbrannt.
  • Am einfachsten hierfür eignet sich die Schnellzünder Rauchfasskohle.
  • Sie ist einfach im Gebrauch, da sie sich -einmal angezündet- selbst durchzündet.
  • Aber auch hier sollten wir darauf achten, dass die Kohle während des Zündvorganges rundherum genügend Luft bekommt.
Räucherkohle groß
2,50 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. § 6 Abs.1Z27 UStG zzgl. Versand
Räucherkohle klein
1,50 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. § 6 Abs.1Z27 UStG zzgl. Versand
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)